Pressemitteilung

Aktion „Faire Schultüte“ 23.08.2019
Soziales, Aktuelles, BA-Thema, Presse-Mitteilung
Grüne appellieren: Schulstart nur mit fairen und umweltschonenden Produkten

Pressemitteilung

In ein paar Wochen haben viele Erstklasskinder ihren ersten Schultag und freuen sich schon auf eine reichhaltig gefüllte Schultüte. Der Inhalt der Schultüte ist bei Eltern, Großeltern oder Tanten und Onkeln durchaus Anlass zur Überlegung.

Und das zu Recht, meinen die Bamberger Grünen. Sie appellieren, die Schultüten „fair und enkeltauglich“ zu befüllen. In einer Aktion beim Eine-Welt-Laden in der Kapuzinerstraße steckten sie fair gehandelte Produkte beispielhaft in eine Schultüte: Schoko-Nüsse, Gummibärchen, Federmäppchen usw. Dem grünen OB-Kandidaten Jonas Glüsenkamp, dessen Kinder allerdings noch nicht im Schulalter sind, will damit zeigen, dass sich bewusster Konsum direkt in den Alltag integrieren lässt: „Was gut für die Umwelt ist, ist auch gut für unsere Kinder, von denen wir unsere Erde nur geborgt haben. Und ein Blick auf die Herkunft und Produktion lohnt sich, damit es auch in anderen Ländern faire Löhne und keine ausbeuterische Kinderarbeit gibt.“

Den Öffnet externen Link in neuem FensterEine-Welt-Laden haben die Grünen bewusst als Kulisse für ihre Schultütenaktion ausgewählt. Er feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum und bietet somit seit Jahrzehnten – und als einer der ersten – DIE Anlaufstelle mitten in der Stadt für fairen Handel. Im „Fairführer“, einer kleinen Broschüre der Stadt, sind weitere Geschäfte aufgelistet, die faire Produkte in ihrem Sortiment haben. Er ist in allen Rathäusern erhältlich.

sys


Von der GAL ausgewählte Produkte für eine faire Schultüte ...

... werden eingetütet. Von links: OB-Kandidat Jonas Glüsenkamp, GAL-Vorstandsmitglieder Peter Gack und Tamara Pruchnow.

Mit im Bild: Angelika Muthmann, Leiterin des Eine-Welt-Ladens.


Zur Übersicht: Pressemitteilungen