Bamberger Thema

Grüne wollen Ortstermin am Rothof 20.02.2019
Bauen+Denkmal, Aktuelles, BA-Thema, Presse-Mitteilung
Bausenat soll vor Ort Pläne für Wasserbehälter beurteilen und Bürger*innen anhören

Pressemitteilung

„Das ist eine sensible Angelegenheit, die planerisch und gestalterisch gut durchdacht sein will“, meinen Ralf Dischinger und Petra Friedrich von der GAL-Stadtratsfraktion zu dem geplanten Bau eines Wasserhochbehälters am Rothof.

Sie beantragen deshalb einen Ortstermin des Bausenats vor dessen Beschlussfassung über den Bauantrag der Stadtwerke. Um den zu erwartenden Baukörper vorstellbar zu machen, wollen die beiden Grünen-Bausenatsmitglieder, dass Grundriss und Umfang mit Bändern und Latten abgesteckt werden. Zu dem Ortstermin soll die Stadt auch Vertreter*innen des Vereins „Bewahrt die Bergstadt“ einladen, welche die ursprünglichen Pläne massiv kritisiert und in die Öffentlichkeit gebracht hatten.

„Genaue Informationen und Lagepläne liegen auch dem Stadtrat bislang nicht vor“, erklärt Ralf Dischinger, „und sind jetzt dringend nötig. Die bisherigen Fotomontagen und Computeranimationen sind überhaupt nicht aussagekräftig. Niemand kann sich vorstellen, wie der Behälter in der Landschaft steht.“ Deshalb sei die GAL-Fraktion für die Wachsamkeit der engagierten Bürger*innen dankbar. „Ich bin aber auch zuversichtlich, dass die Stadtwerke als Bauherr des Hochbehälters eine gute und machbare Lösung für ein zurückgenommenes Bauwerk in gesundem Abstand zur Rothof-Linde vorlegen werden.“

sys


Aktueller Planungsstand der Stadtwerke: Der Hochbehälter soll größtenteils hinter einem Wall versteckt werden. Die genaue Lage am Rothof geht daraus nicht hervor. Grafik der Stadtwerke aus einer Pressemitteilung vom 15.2.2019.


Zur Übersicht: Bamberger Themen
Meinungen zu dieser Webseite lesen und kundtun.

Hier den eigenen Kommentar eingeben

Bitte alle Felder ausfüllen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Zur Spamvermeidung bitte das Wort aus dem
Feld oben in das Feld unten eingeben.
Wenn das Wort nicht lesbar ist,
bitte hier klicken.

*