BAmberger Thema

GAL beantragt Wohnungstauschbörse 18.01.2018
Bauen+Denkmal, Aktuelles, Presse-Mitteilung, BA-Thema, Soziales
Stadtbau GmbH soll Tauschwillige Mieter*innen untereinander vernetzen

Pressemitteilung

Die eine Familie erwartet bald Nachwuchs und sucht deshalb eine größere Wohnung, in der anderen verlassen die erwachsenen Kinder nach und nach das Haus, so dass für die Eltern weniger Zimmer viel praktischer und einfacher zu finanzieren wären. Würden die beiden Mietparteien zueinander finden, könnten sie tauschen und allen wäre geholfen.

Das hat sich GAL-Stadträtin Christiane Laaser überlegt und als Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtbau GmbH eine „Wohnungstauschbörse“ beantragt, die genau solche Kontakte vermitteln soll. „Die Stadtbau GmbH hat in ihrem Bestand mehr als 3000 Mietwohnungen, die sie besitzt oder verwaltet. Da ist ein großes Potential, um die verschiedenen Bedürfnisse der Menschen in verschiedenen Lebenslagen gegenseitig in Deckung zu bringen“, meint sie.

Laaser hofft, dass ihre Idee dazu beigetragen kann, dem drängenden Wohnraummangel in Bamberg entgegenzusteuern. Bedürfnisse könnten passgenau aufeinander abgestimmt, Leerstand von Wohnraum und Doppelmietzahlungen bei Umzügen vermieden werden.

sys

2.7.2014 Flashmob Stadtbau - 03.07.2014 13:28

Wohnungssuchanzeigen auf Pappdeckel bei einem GAL-Flashmob im Juli 2014 vor dem Stadtbau-Verwaltungsgebäude. Mehr über die Aktion siehe link unten ("in Verbindung stehende Artikel").


Zur Übersicht: Archiv der Bamberger Themen