GAL - Aktuelle Informationen

Ein Fuß drin! 31.05.2017
Kultur, Aktuelles, BA-Thema
Die Ausstattung des KONTAKT-Festivals kann in der Lagarde-Kaserne verbleiben und gelagert werden. Immerhin ein Schritt hin zur angestrebten kulturellen Zwischennutzung.

Bericht aus dem Konversionssenat

Noch bevor über den von der GAL eingereichten Dringlichkeitsantrag abgestimmt werden konnte, liefen im Hintergrund der Sitzung die Gespräche heiß. Es ging um den Wunsch der Leute von KONTAKT, des Vereins Kulturquartier Lagarde und anderer Gruppen, in der Lagarde-Kaserne eine kulturelle Zwischennutzung zu etablieren. Zumindest so lange, bis über die endgültige Nutzung entschieden worden ist und diese ansteht.

Der entsprechende Antrag der GAL stand nicht auf der Tagesordnung des Konversionssenats, weshalb die beiden GAL-Vertreterinnen Ursula Sowa und Petra Friedrich diesen als Dringlichkeitsantrag erneut einreichten. Dringlich deshalb, weil eine von der Stadt erlaubte Zwischennutzung es ermöglichen würde, dass die Ausstattung des KONTAKT-Festivals vor Ort bleiben und dort weiter verwendet werden könnte.

Bei solchen Dringlichkeitsanträgen wird normalerweise erst einmal darüber abgestimmt, ob der Antrag in der Sitzung überhaupt behandelt wird. Doch dazu kam es, wie gesagt, nicht mehr. Die Kulturleute erhielten vor Sitzungseröffnung ausnahmsweise kurz Gelegenheit, ihr Anliegen vorzubringen, dann gab es während der ersten Tagesordnungspunkte Turbo-Verhandlungen vor dem Spiegel-Saal mit der Stadtverwaltung. Und das Ergebnis führte dazu, dass die GAL die Dringlichkeit zurückzog:

KONTAKT behält auch nach dem Festival Zugang zum Gelände und kann seine Ausstattung dort in einem Lager belassen. Damit waren die Kulturszene-Vertreter*innen zufrieden, denn immerhin hat man jetzt einen Fuß in der Tür.

Der Antrag der GAL ist nun im normalen Geschäftsgang, und schriftlich sicherte die Verwaltung zu, Gespräche mit den Nutzungswilligen zu führen, mit dem „Ziel, (…) geeignete Räumlichkeiten zu identifizieren und die notwendigen Rahmenbedingungen für eine Nutzung zu definieren.“ Die GAL bleibt dran. Der nächste Konversionssenat findet im Juli statt.

sys


Einen Schlüssel zum Gate bekommt sie schon mal, die Bamberger Kulturszene...


Zur Übersicht: Aktuell

Kommentare zu diesem Artikel

Meinungen zu dieser Webseite lesen und kundtun.

Hier den eigenen Kommentar eingeben

Bitte alle Felder ausfüllen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Zur Spamvermeidung bitte das Wort aus dem
Feld oben in das Feld unten eingeben.
Wenn das Wort nicht lesbar ist,
bitte hier klicken.

*