GAL - Aktuelle Informationen

Lasten-E-Bikes auch für Familien fördern 8.03.2018
Verkehr, Aktuelles, BA-Thema, Soziales
Ein neues Förderprogramm der Stadt Bamberg gewährt Firmen und Vereinen Zuschüsse für Lasten-E-Bikes, lässt Familien aber außen vor.

Bericht aus dem Umweltsenat

Die Idee hätte von der GAL stammen können – und doch auch wieder nicht. Die Bamberger Allianz beantragte ein „Förderprogramm für Lastenpedelecs“, dies vor allem für diejenigen, die ein solches Gefährt beruflich nutzen.

Lasten-E-Bikes als Ersatz fürs Auto fördern, na klar, da ist die GAL dabei, aber warum nur für berufliche Zwecke? Was ist mit Familien, sind die etwa nicht förderwürdig? Können die nicht ebenso ihre Autofahrten durch Elektromobilität ersetzen? Können die nicht auch Pionier- und Vorbildfunktion haben und damit vielleicht noch mehr in die Breite der Gesellschaft wirken?

Warum also nicht auch Familien einschließen in das Förderprogramm – das fragte die GAL in der Sitzung und brachte Stadtverwaltung und Antragsteller ganz schön in die Argumentations-Bredouille. Denn die Stadt hatte bereits so ein schönes Antragsformular erstellt, in das sich Institutionen und Unternehmen mit Angaben zu Rechtsform und Niederlassung eintragen können.

Da war also nix mehr zu machen. Schließlich einigte man sich darauf, dass man bei möglicherweise zu wenigen Bewerbungen von Firmen das Programm ja nachträglich noch auf Familien ausweiten könne. Na ja, bei einem Förderprogramm, das nur 10 Zuschüsse in Höhe von je 1000 Euro umfasst, muss man sich schon arg um Geheimhaltung bemühen, wenn man einen Mangel an Anträgen anstrebt.

Aber wie auch immer das sich im aktuellen Jahr entwickelt, bei den Haushaltsberatungen für 2019 wird das Thema auf Initiative der GAL erneut aufgerufen werden, und dann wird man Familien und private Nutzer*innen nicht mehr so einfach draußen vor der Tür lassen können. Dafür wird die GAL sorgen.

Und die GAL fordert ungeachtet der Richtlinien, die ausschließlich Firmen, Freiberufler*innen, Vereine u. ä. im Blick haben, schon jetzt alle Bürger*innen dazu auf: Antrag stellen – auch ohne Gewerbeschein oder Vereinsregistereintrag! Bei Rechtsform einfach „Familie“ eintragen – und zwar erhobenen Hauptes!

sys

 


GAL-Vorstandsmitglied Christian Hader wohnt im Berggebiet und ist überzeugter Lasten-E-Bike-Nutzer, oftmals mit seinem Sohn Leo als Fahrgast.


Zur Übersicht: Aktuell

Kommentare zu diesem Artikel

Meinungen zu dieser Webseite lesen und kundtun.

Hier den eigenen Kommentar eingeben

Bitte alle Felder ausfüllen. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Zur Spamvermeidung bitte das Wort aus dem
Feld oben in das Feld unten eingeben.
Wenn das Wort nicht lesbar ist,
bitte hier klicken.

*